Das Bundesamt für Arbeit und Soziales teilte am 3. August 2017 mit, dass die Abgabe zur Künstlersozialkasse (KSK) ab dem Jahr 2018 zum zweiten Mal in Folge sinken soll – von derzeit 4,8 Prozent auf zukünftig 4,2 Prozent. 201716 betrug die Künstlersozialabgabe noch 5,2 Prozent.

Damit entlastet das Bundesministerium die Unternehmer, die freiberufliche Künstler sowie Grafiker, Designer, Texter oder auch Autoren o.ä. beauftragen. Die ab nächsten Jahr zu entrichtenden Künstlersozialabgabe sinkt merklich um 0,6 %. Diese Abgabe zur KSK dient in erster Linie dazu, die Sozialversicherungskosten der besonderen Berufsgruppe der „Künstler“ und „Kreativen“ zu einem Teil zu decken.

Aktuell sind rund 185.000 Freiberufler in der Künstlersozialversicherung versichert und nutzen die Möglichkeit der günstigen Kranken- und Rentenversicherung. Denn die Mitglieder der Künstlersozialkasse müssen lediglich den „Arbeitnehmerbeitrag“ zur Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung bezahlen. Der restliche Beitrag stammt aus Bundesmitteln (20 %) sowie über die entsprechende Künstlersozialabgabe der „Verwertern“ (30 %) .

Abgabepflichtiger „Verwerter“ ist jeder selbstständige Unternehmer, der Kreativen Aufträge im Gesamtwert von mehr als 450 Euro pro Jahr erteilt. Die abgabepflichtigen Umsätze muss der Auftraggeber unaufgefordert bei der KSK melden – ob der jeweilige Auftragnehmer selbst von der KSK profitiert oder nicht, ist dabei unerheblich.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie auf die beauftragte Leistung eine Abgabe zahlen müssen, können Sie über die entsprechenden Formulare auf den Seiten der KSKeine etwaige Abgabepflicht überprüfen lassen.

Für alle Selbstständige und Freiberufler, die in der Künstlersozialkasse pflichtversichert sind, ändert sich durch die geplante Beitragsanpassung nichts. Sie erhalten die gleichen Leistungen wie bisher und auch der jeweilige individuelle Beitrag bleibt konstant.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.